Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr Echte um 21.40 Uhr zu einem Schornsteinbrand nach Oldershausen gerufen. Fast eine Stunde lang haben 12 Kameraden gemeinsam mit der Feuerwehr Oldershausen den Schornstein mit einer Wärmebildkamera überprüft und herabgefallenes Material abgekühlt.

Bei Schornsteinbränden brennt nicht der Schornstein an sich, sondern Rußablagerungen im Schornstein. Solche Ablagerungen entstehen durch die Verwendung von feuchten oder falschen Brennstoffen, falsche Bedienung, Verbrennungsluftmangel oder Baumängel.

Im Falle eines Schornsteinbrands:

  • umgehend die Feuerwehr alarmieren
  • nicht versuchen mit Wasser zu löschen – durch die hohen Temperaturen im Kamin würde Wasser explosionsartig verdampfen
  • Schornsteinfeger informieren
  • brennbare Gegenstände vom Schornstein wegrücken