Einsatz für die Feuerwehren aus Düderode, Oldenrode, Echte und Kalefeld am frühen Freitagmorgen. Um 4.34 Uhr wurden die Einsatzkräfte mit Verdacht auf ein brennendes Fahrzeug nach Düderode gerufen.

Bei der ersten Lageerkundung vor Ort konnte zu Beginn die gemeldete dunkle Rauchsäule noch gesehen, allerdings kein Fahrzeug gefunden werden. Die Kräfte standen während der Erkundung am Feuerwehrhaus Düderode in Bereitstellung. Nachdem klar war, dass offenbar kein Fahrzeug und auch kein Freiflächenbrand Ursache für die Rauchsäule gewesen sein konnte, rückten die 30 Einsatzkräfte wieder ab.