Selten haben sich rund um die Wettbewerbsbahnen so große Menschentrauben gebildet, wie beim Leistungsvergleich in diesem Jahr. Die neuen Wettbewerbe haben am Samstag ihre Premiere im Brandabschnitt Nord/Ost gefeiert.Die Ausrichtung des Leistungsvergleichs, der aus drei Modulen besteht, hat die Feuerwehr Harzbörde übernommen und dafür direkt großes Lob eingefahren. „Das hat hervorragend geklappt“, sagte Bad Gandersheims Stadtbrandmeister Kai-Uwe Roßtock. Drei Module, das bedeutet einmal ein Löschangriff mit einem angenommenen Containerbrand, das Kuppeln von Saugschläuchen auf Zeit und eine Fahrübung für Maschinisten.

Die Nase vorn hatte am Ende die Gruppe Altgandersheim 2 mit 99,91 Prozent und 49,62 Sekunden bei den Zeittakten. Ihr folgten die Gruppen Düderode 1 (99,82%, 54,08 Sekunden) und Oldershausen (99,82 Prozent, 62,214 Sekunden). Die Ortsfeuerwehr Echte belegte Platz 9 von 20.

Die gesamte Ergebnisliste: LeistungsvergleichBANO2018

Das ist neu an den Wettbewerben: Fragen und Antworten

Warum wurden die Wettbewerbe grundlegend geändert?

Mehrfach gab es in den vergangenen Jahren den Wunsch, die Wettbewerbe, die sich an den Feuerwehr-Dienstvorschriften orientieren, zu ändern, sprich: Die Wettbewerbe sollten aufgefrischt werden. Diese Wünsche wurden an den Arbeitskreis Leistungswettbewerbe des Landesfeuerwehrverbands herangetragen.

Was hat sich im Vergleich zu früher geändert?

Unterm Strich: alles. Es gibt drei verschiedene Module, die absolviert werden müssen. Dazu gehören ein fiktiver Containerbrand, bei dem 200 Liter Wasser in einen Behälter gespritzt werden müssen, das Kuppeln von Saugschläuchen auf Zeit und eine Fahrübung für den Maschinisten, der zentimetergenau Verkehrsleitkegel durchfahren und einparken können muss.

Die Bewertung erfolgt auf Grundlage der gemachten Fehler, der Genauigkeit bei der Fahrübung in Zentimetern und der diversen Zeittakte.

Bringt das Üben für die Wettbewerbe den Feuerwehren auch etwas für den Ernstfall?

Durchaus. Laut Wettbewerbsbestimmung sind die Aufgaben auf den Grundlagen der Feuerwehrdienstvorschrift 1 (Grundtätigkeiten  Lösch- und Hilfeleistungseinsatz) sowie der Feuerwehrdienstvorschrift 3 (Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz) entstanden. Konkret bedeutet dies: Die Aufgaben, die absolviert werden müssen, kommen im Feuerwehralltag immer wieder vor. Beispiel ist das präzise Fahren von Einsatzfahrzeugen durch enge Straßen und Rettungsgassen, das Erteilen von Einsatzbefehlen oder der schnelle Aufbau einer Löschwasserversorgung.

Wo kann man sich die neuen Wettbewerbe anschauen?

Grundsätzlich sind Besucher immer gern bei den Leistungswettbewerben gesehen, heißt es von der Kreisfeuerwehr.

Premiere feiern die Wettbewerbe am Samstag, 26. Mai, in Harriehausen im Brandabschnitt Nord/Ost (Stadt Bad Gandersheim und Gemeinde Kalefeld). Am Sonntag, 27.Mai, finden sie für den Abschnitt Ost (Northeim, Katlenburg, Moringen und Nörten-Hardenberg) und West (Hardegsen, Bodenfelde und Uslar) in Ellierode statt. Die Wettbewerbe für den Brandabschnitt Nord sind am Sonntag, 3. Juni, in Dassel.