21 Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus dem Brandabschnitt Nord-Ost haben am Samstag ihre Jugendflamme der Stufe 1 und 2 in Echte erfolgreich abgelegt. Keiner der Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 15 Jahren musste am Ende ohne die begehrte Auszeichnung von Abschnittsjugendfeuerwehrwart Konstantin Mennecke, Vize-Gemeindebrandmeister Thomas Wille und Gemeindejugendfeuerwehrwart Axel Schlesiger nach Hause fahren.

Was ist beim Notruf wichtig? Welche wichtigen Bestandteile gehören in einen Erste-Hilfe-Kasten? Und welcher Knoten hilft mir im Notfall weiter? Alles Fragen, die von den Teilnehmern der Jugendflamme Stufe 1 und 2 am Samstagvormittag in Echte beantwortet werden mussten. Die Jugendflamme selbst gibt es in drei Stufen. Der Schwierigkeitsgrad steigt entsprechend der Stufe weiter an und fordert von Beginn an ein umfangreiches Wissen in Feuerwehrtechnik, Erster Hilfe sowie gesellschaftliches Engagement.

Die Jugendflamme der Stufe 1 haben bestanden: Antonia König, Ida-Helene Zwickert (beide Düderode), Maja Sander, Luca Bruns, Salim Safi (alle Echte), Maurice Dette, Tim Bohnsack, Leonard Sälzer (alle Seboldshausen-Dannhausen), Patricia Wende, Joana Wolfsdorf, Max Angerstein, Alexandra Nolte und Lena Kutzner (alle Oldenrode).

Erfolgreiche Absolventen der Stufe 2 sind: Anna-Sophie Pinnecke, Stina Cierpka, Pia Oberpenning, Josefine Schmidt, Thore Heim, Johannes Ude (alle Düderode), Amir Safi und Colin Kirleis (beide Echte).

Unser Foto zeigt: Die ausgezeichneten Jugendlichen mit Vize-Gemeindebrandmeister Thomas Wille (links) sowie Gemeindejugendfeuerwehrwart Axel Schlesiger und Abschnittsjugendfeuerwehrwart Konstantin Mennecke (rechts).
Fotos: Feuerwehr/Apel/Reinhold