Autofahrer in der Region müssen von Freitag bis Sonntag, 9. bis 11. März, mit größeren Behinderungen rechnen. In diesem Zeitraum wird die Autobahn 7 zwischen Seesen und Northeim-Nord voll gesperrt. 

„Im Rahmen des sechsspurigen Ausbaus der BAB A7 ist die zeitweilige Vollsperrung der Bundesautobahn zwischen den Anschlussstellen Seesen (Harz) und Northeim Nord in Richtung Kassel aufgrund von erforderlichen Fahrbahnsanierungsarbeiten in Vorbereitung des anstehenden Ausbaus der A7 notwendig“, heißt es dazu in einer Mitteilung des Konsortiums Via Niedersachsen, das der Feuerwehr Echte seit Dienstagabend vorliegt.

Die Bauarbeiten mit der verbundenen Vollsperrung in Fahrtrichtung Kassel dauern von Freitag, 20 Uhr, bis Sonntag, 14 Uhr an.

Wichtig für Berufskraftfahrer: Damit verbunden sind auch die Sperrungen der Park- und WC-Anlagen Schwalenberg West und Bierberg West.

Zur Umleitungsstrecke empfiehlt Via Niedersachsen: Verkehrsteilnehmer/innen in Richtung Kassel benutzen ab Anschlussstelle Seesen (Harz) die beschilderte Umleitungsstrecke U64a über die B248, B64 und B3 bis zur Anschlussstelle Northeim Nord und fahren dort wieder auf die Autobahn auf. Betroffene Ortschaften der Umleitungsstrecke sind Seboldshausen, Kreiensen, Greene und Hohnstedt.

Zur Stauvermeidung wird gebeten, nicht den Anweisungen ihres Navigationssystems zu folgen, sondern der beschilderten Umleitungsstrecke.