Bei sommerlichen Temperaturen haben sich die Feuerwehren aus dem Brandabschnitt Nord-Ost am Samstag in Echte miteinander gemessen. Als Sieger sind die Gruppen Heckenbeck und Altgandersheim 1 vom Platz gegangen. Die Gruppe Heckenbeck hatte die Nase mit 377,73 Punkten in der Gruppe der Fahrzeuge mit Tragkraftspritzenpumpe deutlich vorne. Bemerkenswert ist, dass die Wettkampfgruppe der Heckenbecker im Durchschnittsalter nur knapp über 20 Jahren liegt. Ihr folgten die Gruppen Dankelsheim (359,11) und Westerhof (355,73).

Altgandersheim 1 konnte am Samstagnachmittag als einzige Mannschaft die 400-Punkte-Marke knacken. Mit 407,20 Punkten fuhr die Wehr einen souveränen ersten Platz in der Wertung der Fahrzeuge mit festeingebauten Pumpen ein. Auf den Rängen folgten Kalefeld (398,76) und Altgandersheim 2 (383,85).

Von der Leistungsfähigkeit der Feuerwehren bei den Abschnittswettbewerben, die in diesem Jahr von der Feuerwehr Echte ausgetragen wurden, überzeugten sich auch Abschnittsleiter Carsten Winkler, Kalefelds Gemeindebrandmeister Karsten Müller sowie Bad Gandersheims Stadtbrandmeister Kai-Uwe Roßtock.

Jährlich messen sich die Feuerwehren auf Abschnitts-, und anschließend auf Kreisebene miteinander. Bei den Leistungswettbewerben muss innerhalb von zehn Minuten ein dreiteiliger Löschangriff auf- und wieder abgebaut werden. Im Anschluss gibt es für einen Teil der Mannschaft noch eine Sonderprüfung, in der das Wissen und die Fertigkeiten der ehrenamtlichen Einsatzkräfte zusätzlich bei Wissensfragen und einer Knotenprüfung unter Beweis gestellt werden müssen.