Das Sturmtief Stefan erreichte am Mittwoch mit ersten Orkanböen die Region und wird Donnerstag und Freitag vom Sturmtief Thomas abgelöst. Davor warnt unter anderem der Deutsche Wetterdienst. Insbesondere am Donnerstag und Freitag kann es zu orkanartigen Böen mit bis zu 120 Kilometern in der Stunde kommen, wie das Online-Portal unwetterzentrale.de meldet.

Die Niedersächsischen Landesforsten warnen bereits jetzt davor, die Wälder in Niedersachsen zu betreten.

„Herunterfallende Äste oder sogar entwurzelte Bäume können zur akuten Gefahr für Leib und Leben werden.“ – Niedersächsische Landesforst

Auch in den kommenden Tagen solle der Spaziergang durch den Wald vermieden werden. Die Niedersächsischen Landesforsten werden eventuell umgestürzte Bäume in ihrem Verantwortungsbereich so schnell wie möglich räumen, heißt es abschließend.

Im Falle von Orkanböen:

  • Sichern Sie alle losen Gegenstände im Freien
  • Schließen Sie alle Fenster und Türen
  • Meiden Sie den Aufenthalt im Freien
  • Achten Sie auf herabfallende Dachziegel oder Äste
  • Meiden Sie Waldgebiete

Im Schadensfall, beispielsweise wenn ein Baum auf ihr Haus gestürzt ist oder zu stürzen droht, erhalten Sie jederzeit Hilfe unter der Notrufnummer 112.

Weiterführende Links:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel wird bei Bedarf in den kommenden Stunden und Tagen fortlaufend aktualisiert. Stand: Mittwoch, 22. Februar.