Ein Lastzug mit 27 Tonnen Rüben ist gegen 1 Uhr in der Nacht zu Donnerstag auf der Autobahn 7 verunglückt. Der Unfall ereignete sich zwischen Echte und Seesen.

Warum der Fahrer aus Einbeck mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam, ermittelt jetzt die Autobahnpolizei. 100 Meter Leitplanke wurden plattgefahren, bevor der Laster in die Böschung stürzte. Dabei wurde der 39-Jährige leicht verletzt und kam ins Krankenhaus.

Besonders schwierig gestaltet sich die Bergung, da die Zuckerrüben teils per Hand aufgesammelt werden müssen. Außerdem ist Diesel ausgelaufen. Die Feuerwehr aus Echte konnte mit Kameraden aus Kalefeld rund 150 Liter Diesel abpumpen.

Der Verkehr wurde vom Unfallzeitpunkt bis zum Ende der Bergungsarbeiten einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es kam zu Rückstaus mehrerer Kilometer Länge. Die Autobahnpolizei schätzt den entstandenen Schaden am Fahrzeug auf 16.000 Euro.